Camgirl werden und Geld verdienen

Camgirl werden und Geldverdienen? Erotikmodel.de sagt Dir wie!

 Alle Informationen gelten auch für Männer.

Hier findest Du viele Informationen, um als Camgirl zu arbeiten. Ob Du nur reinschnuppern willst oder als Profi durchstarten – im Grunde kann jeder sofort loslegen und gutes Geld verdienen. Ein paar Regeln und Fallstricke sind aber zu beachten, auf die ich Dich hier noch aufmerksam machen werde.

Softcore? Hardcore? Oder was?

Wenn Du als Camgirl arbeiten möchtest, um Dir das Taschengeld aufzubessern, dann ist der erste Schritt schon getan. Du bist auf dieser Infoseite gelandet. Zuerst wollen wir unterscheiden, welche Art von Angeboten für Dich passend ist.

Softcore Webcam Girl

Softcore bedeutet eher vor der Cam zu arbeiten, ohne Dildos oder andere Sachen in Dich einzuführen bzw. weitere, manchmal bizarre Dinge tun zu müssen. Ich würde Softcore Cam Girl viel eher als Erotik Model bezeichnen. In dem Bereich verdienst Du eigentlich nur Geld, wenn Du sehr gut chatten kannst, dabei auch noch humorvoll und durchaus charmant bist. Ein liebevolles Lächeln und eine vertrauenswürdige Ausstrahlung können es weit bringen, doch das ist selten genug. Betrachte diesen Teil als Übung, den Du wenigstens ein paar Tage durchlaufen solltest, damit Du ein Gespür für die Männer bekommst, die dort auf Dich warten. Schnell lernst Du den Umgang mit Ihnen und wirst einzuschätzen wissen, auf wen Du wie reagieren musst, damit er möglichst lange bleibt.

Bevor Du mit allem beginnst, kümmere Dich in erster Linie um Dein Profil. Diese Visitenkarte ist das wichtigste Kriterium, nach dem Dich die Kunden suchen und auswählen werden. Niemand kommt auf Verdacht für sein Geld in einen Chat, wenn das Profil nichtssagend oder unvollständig ist. Mache Dich so interessant wie möglich, ohne private Details zu verraten, die auf Dein wahres Ich Rückschlüsse ziehen lassen würden.

Was muss ich als Softcore Cam Girl tun, damit ich Geld verdiene?

Zuerst wirst Du Dein Gesicht zeigen müssen. Einige Cam Girls neigen dazu, sich eine Maske aufzusetzen, doch diese Damen merken an ihren Umsätzen sehr schnell, dass diese Idee keine gute ist. Man muss Dich einfach wahrnehmen, damit Du in der Masse der Ladies nicht untergehst.

Im Idealfall beherrscht Du neben Deutsch noch eine andere, vorzugsweise die englische Sprache. Besonders auf den empfohlenen Seiten links auf der Seite sind Basiskenntnisse in Englisch durchaus hilfreich. Sei kommunikativ mit den Kunden, aber quatsche sie nicht voll. Lasse sie reden, wenn sie reden wollen. Animiere sie zum Reden, wenn sie nichts sagen wollen. Je länger sie bei Dir bleiben, desto mehr verdienst Du.

Mit einem gepflegten Äußeren, hübsch und sexy gedressed sowie in wechselnden Kostümen (nicht zu billig / hat jede / kreativ sein!) machst Du nie etwas falsch.

Ich empfehle Dir, die Option eines Strips nie auszuschließen. Nackte Haut ist es, was die Kunden sehen wollen. Sie sollen nicht weglaufen, sondern Lust auf mehr bekommen. Solange Du Dich dabei wohlfühlst, füttere ihn an und mache ihn scharf auf das nächste Mal.

Sammle Erfahrungen, indem Du Deine persönlichen Grenzen erkennst oder Deinen Horizont erweiterst. Nach den ersten Erfolgen wirst Du relativ schnell auf das große Geld schielen und die nächste Stufe anpeilen, denn hier locken die besseren Verdienstmöglichkeiten. Allerdings wird hier auch gleich mehr von Dir erwartet – es geht um Cam Sex Show fürs Geld der Kunden.

Hardcore Sex WebCam Girl

Nachdem Du eingeübt bist, bist Du sicherlich auch bereit, Dich auf mehr einzulassen und als Hardcore Cam Girl Deinen Job zu verrichten. Diese Geschichte ist extrem hart, weil sie Dich körperlich wie auch von den Männern und ihren Vorstellungen her mehr fordert als Du Dir vielleicht heute vorstellst. Andererseits ist es genau der Bereich, in dem Du richtig viel Geld verdienen kannst.

Bleibe dem Portal treu!

Viele Ladies neigen dazu, nach einer Weile ihr Stammportal zu wechseln, weil sie sich woanders mehr Geld oder mehr Umsatz erhoffen. Das wird sich meistens als Trugschluss herausstellen. Nach den ersten erfreulichen Tagen, wenn Du noch neu auf dem Portal bist und alle Dich neugierig angeschaut haben, verfliegt der Erfolg genau so schnell, wie er kam und Du sitzt wieder gelangweilt rum. Portalhopping ist die schlechteste Idee, die Du haben kannst! Entscheide Dich für einen Anbieter und dort professionalisierst Du Dich, indem Du Dein Profil mit allen nur erdenklichen Dingen aufmotzt. Videos, Bilder, Sexgeschichten. Halte alles immer aktuell und kümmere Dich jeden Tag darum, dass neue Informationen auftauchen, denn nur so bleibst Du weit oben in der Beliebtheitsscala, was viel Umsatz für Dich bedeutet.

Um richtig zu verdienen muss ich was genau als Hardcore Cam Girl tun?

Hier solltest Du zu nahezu zu allen Dingen bereit sein, insbesondere keine Scheu davor haben vor der Cam ganz nackt zu sein, einen Dildo zu benutzen, Dich anal zu befriedigen (wenn Du das kannst) sowie jede nur erdenkliche sexuelle Spielart ohne Skrupel durchzuziehen. Je abgefahrener, professioneller und perverser Du Dich selbst dabei gibst, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du Dir mit der Zeit einen festen, stetig wachsenden Kundenkreis aufbaust, der Dir jeden Monat ein hübsches Sümmchen in die Kasse spülen wird.

Ein wesentlicher Faktor ist folgender:
Hast Du einen festen Kundenkreis, wirst Du durch Fotos, Videos und die Live Sexcam Shows jede Menge Taschengeld verdienen. Da in den Liveshows meistens mehrere Männer auf einmal zusehen, kannst Du Deine Einnahmen so mit nur einer Sendung schon mächtig in die Höhe treiben. Das ist natürlich die professionellste Herangehensweise an den Camgirl Job, doch konsequent daran gearbeitet und gut geplant, hast Du hier durchaus eine realistische Chance das auch zu erreichen.

Wie hoch sind meine Verdienstmöglichkeiten als Hardcore Sex Camgirl?

Im Durchschnitt, je nach Portal, erreichst Du eine Umsatzbeteiligung von bis zu 50% auf die Umsätze der Kunden, die für Deine Show bezahlt haben. Je nach Angebot kann dies etwas darunter oder manchmal auch darüber liegen. Viel wird an Dir selbst liegen.

Die meisten Anbieter geben Dir ganz viele unterschiedliche Instrumente mit an die Hand, mit denen Du Dein Profil weiter bewerben und auch andere Dienstleistungen für Promotionaktionen zu einsetzen kannst, dass unter dem Strich darüber weitere Provisionen an Dich ausgeschüttet werden. Das macht jedoch nur solange Sinn, wie Du selbst aktiv dabei bleibst.

Über konkrete Zahlen zu schreiben ist so eine Sache für sich, weil Jede von Euch eine andere Definition von VIEL hat. Einige sind mit ein paar Hundertern im Monat zufrieden, andere Frauen brauchen tausende Euro, um sich frei und unabhängig zu fühlen. Beides ist durchaus im Rahmen des Möglichen.

Wie lange muss ich aushalten, bis ich wirklich Geld verdiene?

Die erste Phase dauert im Schnitt zwei bis drei Wochen. Das ist die Bewährungszeit, in der Du Dich als Softcore Erotikmodel versuchen solltest. Je früher der Umstieg in den härteren Bereich gelingt, desto interessanter wird für Dich das Taschengeld. Dieser Umstand ist Dir inzwischen klar.

Da die meistens Anbieter erst nach einer längeren Aktivzeit auszahlen, empfiehlt sich mindestens ein Vierteljahr voll dabei zu bleiben. Du solltest jeden zweiten Tag, besser aber täglich einige Stunden Deiner Zeit für den Cam Girl Job einplanen, denn nur so wird Geld von zu Hause aus verdient und nur so verdienst Du auch richtig Geld. Alles andere macht, um ehrlich zu sein, nur wenig Sinn.

Deine erste Auszahlung wird nach 6-8 Wochen erfolgen, wenn Du mindestens 100 EUR Einkommen erreichen konntest. Das ist eine geringe Hürde, die Du mit Kreativität, Einsatz und Verstand in wenigen Tagen bereits übersprungen haben dürftest.

Wie bekomme ich mein Taschengeld als Webcam Girl ausgezahlt?

Dafür gibt es mehrere Methoden. Die meisten Anbieter wählen die Direktüberweisung auf Dein Konto. Dabei solltest Du jedoch nicht vergessen, dass es sich hierbei um ein in Deinem Heimatland steuerpflichtiges, anrechenbares Einkommen handelt, welches Du angeben musst beim Finanzamt, Hartz IV Stelle usw.! Unterlässt Du das, machst Du Dich wahrscheinlich strafbar.

Gerade internationale Anbieter verschicken monatliche Schecks an ihre Mädchen, die sie sich dann auszahlen lassen können. Davon rate ich allerdings ab, weil es teuer und bei uns schwierig ist, sie ohne Ausweis einzureichen. Außerdem wartet man relativ lange auf die Gutschrift, die ohnehin wieder auf dem eigenen Konto stattfinden wird.

Es gibt eine andere Möglichkeit der Auszahlung auf ein amerikanisches  US-Konto oder auch Dollarkonto genannt, das man unkompliziert eröffnen kann und in wenigen Stunden für EUR, britische Pfund und Dollar Transaktionen bereit steht. Es handelt sich um ein virtuelles Konto mit IBAN, BIC und sämtlichen Anforderungen, die man für den schnellen Geldtransfer benötigt, ohne sich dem komplizierten, auskunftsfreudigen Zertifizierungsverfahren in Europa zu unterwerfen. Sogar eine Debit Kreditkarte für Bargeldabhebungen ist bereits inklusive. Die Seite ist auf Deutsch und in vielen anderen Sprachen verfügbar. Hier ist der Link dorthin.

Fühlst Du Dich gerüstet? Dann nutze die Links in der Seitenleiste, um sofort anzufangen.
Viel Erfolg!